Ich war immer schon Idealist und wollte mich und die Welt verbessern. Auf der Suche nach Erleuchtung zog es mich nach meinem Maschinenbaustudium für zwei Jahre nach Indien. Ich begeisterte mich für buddhistische Meditation, die ich in mein Leben integrierte. Zurück in Deutschland gründete ich eine Familie und machte bei Miele als Leiter eines Profitcenters Karriere.

Neuen Herausforderungen folgend gingen wir zu Beginn des neuen Jahrtausends ins „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“. Meine Frau und ich lebten dort für 10 Jahre und mittlerweile ist es die neue Heimat unserer beiden Kinder. Nach meinem letzten Arbeitsverhältnis als COO machte ich mich noch in den USA als Trainer selbständig und schaffte so die Basis für die Gründung der UnternehmensBeatmer zusammen mit Steffen Karneth.

Langjährige Führungserfahrung und kontinuierliche persönliche Weiterentwicklung geben mir meine Gelassenheit , die ich gerne an unsere Kunden weitergebe.

Meine letzten Blogbeiträge

Die wachsende Bedeutung von Teamentwicklung

Ein Interview des beck-Shop mit Steffen Karneth und Eb Schmidt zur wachsenden Bedeutung von Teamentwicklung Eb Schmidt und Steffen Karneth, deren Business-Roman „Vom seidenen Faden zum gemeinsamen Strang“ aktuell im WILEY Verlag erschienen ist, arbeiten seit 10 Jahren mit Führungsteams in vorwiegend mittelständischen Unternehmen. beck-Shop: Warum ist Teamentwicklung gerade heute so wichtig? Steffen Karneth: Wir…

Read more

Innere und äußere Entwicklung die Freude macht

Ein Gastbeitrag von Christine Machacek, Inhaberin und Geschäftsführerin der SÄBU Holzbau GmbH   Innere und äußere Entwicklung die Freude macht Werte waren mir schon immer wichtig. Vielleicht habe ich auch deshalb im Jahre 1998 die Leitung des mütterlichen Betriebes übernommen. Eine aus der Familie musste es ja schließlich machen. Richtig glücklich geworden bin ich mit…

Read more
Wer jeden glücklich machen will, sollte Eisverkäufer werden – nicht Geschäftsführer.

Wer jeden glücklich machen will, sollte Eisverkäufer werden – nicht Geschäftsführer!

In unseren letzten Workshops hatten wir mehrfach mit Geschäftsführern zu tun, die nur ungern jemandem „auf die Füße treten“ wollten. Dem Freiraum der Mitarbeiter wurde große Bedeutung beigemessen. Auf den ersten Blick vielleicht als ehrenhaft erscheinend, ist eine solche Art von Führung wenig geeignet, ein Unternehmen auf Wachstumskurs zu bringen.  Steve Jobs hat dies klar…

Read more